Presse

Pressesprecherin / Ansprechpartner:

Yvonne Förster

+49 159 02011133

medienarbeit@bsc-rollerszwickau.de


One Team, one Unit

Rollstuhlbasketball in Zwickau steht für professionelles Arbeiten auf höchstem Niveau. Das Leistungslevel verschiedener Sportarten in Deutschland und nicht zuletzt im Rollstuhlbasketball hat sich in den letzten 10 Jahren enorm gesteigert. Die 1. Bundesliga im Rollstuhlbasketball (RBBL) ist eine der stärksten Ligen der Welt.

Dem gilt es natürlich Rechnung zu tragen und ein professionelles Trainings-, Spiel- und Vereinsumfeld zu schaffen, um die große Herausforderung in Deutschlands höchster Spielklasse bestehen zu können.

Es bedarf gut ausgebildeter und erfahrener Trainer, hervorragender Spieler auf allen Positionen und eines Vereins, der die infrastrukturellen Voraussetzungen zur Verfügung stellen kann, um konditionelle, technische und taktische sowie auch psychologische Komponenten optimal zu trainieren. Ein gutes „Händchen“ bei der Verpflichtung der Spieler, Kontinuität in der Entwicklung einer Mannschaft, Geduld und zielorientiertes, abgestimmtes Trainingsmanagement sind nötig, um das Leistungslevel der Mannschaft von der Vorbereitung bis zum Meisterschaftsende zu gewährleisten.

Auch, wenn Rollstuhlbasketball in der Medienlandschaft noch eine Randsportart ist, der Aufwand und der Einsatz der Spieler, Trainer und Betreuer ist in keinem Bereich signifikant geringer als in anderen, mediengewach- senen, Sportarten. ( 2 Trainingseinheiten pro Tag, Fitnesstraining, Videoa- nalysen, Trainingslager, Auswärtsfahrten in ganz Deutschland,…)

Dieser Sport integriert, er fördert, er erzieht und verbindet.
„Sportler haben eine Vorbildrolle, sollen und müssen Leitbild für die junge Generation sein. Das bedeutet Disziplin und Verantwortungsbewusstsein auch abseits des Spielfeldes.

Das ist Profisport!“ (Zitat: Marco Förster, Headcoach)