Spielbeitrag

Bericht Spieltag 2 Champions Cup 2016

Was für ein ereignisreicher Tag am 2. Spieltag des Champions Cup 2016

Aber der Reihe nach…

…pünktlich um 9.30 Uhr erfolgte der Anpfiff zum vielbeschworenen Spiel der BSC Rollers Zwickau gegen den fünffachen Championscupsieger Galatasaray S.K.
Knapp drei Minuten war das Match alt, als sich der Zwickauer Headcoach zu einer Auszeit gezwungen sah. Diese wurde nötig nachdem man ein wenig das Gefühl hatte die Westsachsen waren von der Offensivkraft der Türken überrollt worden. Die Auszeit brachte die nötige Ruhe zurück ins Team, schließlich sollte das Match auch die letzte Chance für die Zwickauer sein, sich mit einem Sieg für das Spiel um Platz 5 zu qualifizieren. Im Gegensatz zu den beiden Auftaktspielen, welche jeweils einen Einbruch in der 2. Halbzeit verzeichnete, zeigten sich die Muldestädter, wie auch schon beim DRS Pokal, von Ihrer besseren Seite und konnten das gesamte Spiel offen gestalten. So kamen sie gut vier Minuten vor der Halbzeitpause sogar bis auf 23:24 an Galatasaray heran. (HZ 32:27) Im letzten Viertel, beim Spielstand von 49:47 wogte das Spiel über 4 min hin und her und keine Mannschaft konnte in dieser Phase einen Korb erzielen – zu konzentriert agierten beide Mannschaften in der Verteidigung. Danach kippte das Momentum zu Gunsten der Gäste aus Istanbul. (Endstand 61:53)

„Natürlich sind wir etwas niedergeschlagen, da wir eine gute Chance auch auf eine Überraschung gehabt hätten – aber es war 40 min ein wahrer fairer Fight auf Augenhöhe beider Mannschaften.“ so Marco Förster unmittelbar nach dem Spiel. Immer mit dabei Vytautas Skucas, der seit zwei Wochen mit einem gebrochenen Fuß und fiebrigen Infekt trainiert und auch das Turnier bestritt.

Was sich dann allerdings während des nachfolgenden Spieles zwischen Lahn Dill und Porto Torres ereignete hat wirklich gar nichts mit Sport zu tun.
Eine kurze aber massive Auseinandersetzung der rivalisierenden Fangruppen rund um Galatasaray Istanbul und Besiktas Istanbul , bei der mehr als 60 Personen involviert und sieben zum Teil schwer verletzt wurden, direkt vor der Mosler Sporthalle. Dank des umsichtigen Agierens der Sicherheitsfirma und dem zügigen Eintreffen der eines Großaufgebots der Polizei konnte „Schlimmeres“ verhindert werden. Polizei und Security brachten die Situation schnell unter Kontrolle und über ein Krisenmeeting mit der Organisation der IWBF wurde dann verantwortungsvoll das Spiel um Platz 5 zwischen Besiktas und Galatasaray abgesagt.

Aufgrund dieser unsportlichen Geschehnisse und mit einer Verzögerung von knapp einer Stunde wurde dann in Mosel das Spiel der Rollers gegen Porto Torres um Platz 7 ausgetragen. Nun galt es die vorherigen Situationen aus dem Kopf zu bekommen und mit voller Konzentration das letzte Spiel zu bestreiten.

Und das Team bäumte sich nochmals kräftig auf und wehrte sich mit allen zur Verfügung stehenden Kräften den extrem schnellen Angriffen der Sarden. Über die

Spielstände (13:18, 27:38, 42:56, 52:63) konnte auch diese Begegnung relativ eng gestaltet werden. Aufgrund des Kräfteverschleißes auf Seiten der Zwickauer, setzte Coach Förster in diesem Spiel auf eine große Rotation, so dass alle Spieler des Teams auf gute Einsatzzeiten kamen.

Leider hat es auch in diesem Spiel nicht sein sollen, in diesem qualitativ top besetzen Turnier einen Sieg davon zu tragen.
„Jetzt habe ich keine Stimme mehr“ sprach Förster direkt nach dem Spiel.
„Aber das ist egal, ich bin sehr stolz auf dieses großartige Team – wenn man bedenkt wie wir Anfang Oktober gestartet sind und dann ein achtenswertes Turnier auf höchstem Level zu spielen, hätte ich mir im Vorfeld nicht zu träumen gewagt“

„Wir können erhobenen Hauptes diese lange Saison beenden und viel Erfahrung aus den letzten Tagen für die Zukunft mitnehmen.“

gesammelte Ergebnisse 2. Spieltag

Galatasaray SK vs BSC Rollers Zwickau 61:53 (16:11, 32:27, 46:40) Topscorer Galatasaray: Mateusz Filipski 22Pkt.
Topscorer Zwickau: Rostislav Pohlmann 23 Pkt.

SSD Santa Lucia Sport vs CD Ilunion Madrid 59:77 (12:17, 29:41, 39:57) Topscorer Santa Lucia: Soufyane Mehiaoui 18 Pkt.
Topscorer Madrid: Terence Bywater 20 Pkt.

RSV Lahn Dill vs GSD Porto Torres 61:54 (18:16, 35:31, 46:44) Topscorer Lahn Dill: Thomas Böhme 15Pkt.
Topscorer Porto Torres: Mathew Scott 17 Pkt.

Unipol Sai Briantea84 Cantu vs Besiktas Jimnastic S C 68:62 (8:15, 29:31, 50:43) Topscorer Unipol: Ian Sagar 22 Pkt.
Topscorer Besiktas: Özgür Gürbulak 19 Pkt.

Platzierungsspiel 7/8

BSC Rollers Zwickau vs GSD Porto Torres 52:63 (13:18, 27:38, 42:56) Topscorer Zwickau: Rostislav Pohlmann 18 Pkt.
Topscorer Porto Torres: George Bates 30 Pkt.

Halbfinale 1

CD Ilunion Madrid vs Unipol Sai Breantea84 Cantu 73:54 (18:12, 39:24, 54:36) Topscorer Madrid: Terence Bywater 24 Pkt.
Topscorer Cantu: Ian Sagar 12 Pkt.

Halbfinale 2

RSV Lahn Dill vs SSD Santa Lucia Sport 51:39 (17:11, 27:18, 36:27) Topscorer Lahn Dill: Steve Serio 22 Pkt.
Topscorer Santa Lucia: Matteo Cavagnini 13 Pkt.

Kommentiere diesen Beitrag