Spielbeitrag

Bericht Finaltag European Champions Cup 2016

Bei fast sommerlichen Temperaturen war alles angerichtet für das mit Spannung erwartete Finale sowie dem Spiel um Platz 3 beim diesjährigen European Champions Cup 2016. Pünktlich um 10.00 Uhr startete das Spiel zwischen Unipol Sai Briantea84 Cantu und SSD Santa Lucia Sport.
Den Anhängern und Gästen wurde, wie zu erwarten, ein rassiges und spannendes Spiel der beiden italienischen Vereinen geliefert.
Nach einem schnellen zehn Punkte Vorsprung der Lombarden, einer beherzten Aufholjagd seitens Santa Lucia Roma sowie einem Führungswechsel nach dem 3. Viertel war die Spannung in der Halle auf allen Rängen deutlich spürbar.

Das 4. Viertel musste also die Entscheidung bringen und hier schien Cantu nach diesem intensiven Wochenende den längeren Atem zu haben und stellte kontinuierlich und konzentriert die Weichen auf Sieg.

Und wer an diesem Tag noch nicht genug von Weltklasse Rollstuhlbasketball hatte, konnte ab 12.15 Uhr die Neuauflage des letztjährigen Finales zwischen CD Ilunion Madrid und dem RSV Lahn Dill in einer vollen Sporthalle Mosel erleben. Ein Blick auf das Team aus Madrid lies auch den Laien erahnen, welche physische Power das spanische Team an diesem Tag aufs Parkett bringen würde. Und, die gesamte Halle sollte nicht enttäuscht werden. Spielzug um Spielzug brachen sich die riesigen Madrilenen durch die Abwehrreihen Lahn-Dills.

Natürlich kam das Team aus Wetzlar über ihre Superstars Michael Paye, Steve Serio und Thomas Böhme immer wieder zurück ins Spiel und so blieb trotz Führung der Spanier das Spiel in der ersten Hälfte spannend.
Nach dem Pausentee lief die spanische Armada zur Hochform auf, das Starensemble aus Kastilien rund um Bywater, Hawkins und den Gebrüdern Zarzuela wurde seiner Favoritenrolle mehr wie gerecht und steuerte Korb für Korb auf die finale Zielgerade zu.

Nicolai Zeltinger versuchte mit verschiedenen Wechseloptionen dem Spiel nochmals die Wende zu geben, aber egal was Lahn Dill versuchte, Madrid konnte immer noch zulegen. Somit war zu Beginn des 4. Viertels der Abstand schon auf 20 Punkte angewachsen, ein Vorsprung den sich die Kanariengelben auch nicht mehr nehmen ließen.

Der würdige Sieger kommt damit in diesem Jahr aus Spanien und heißt 2016 CD Illunion Madrid.

 

Ergebnisse Finaltag:

Spiel um Platz 3/4

Unipol Sai Briantea84 Cantu vs SSD Santa Lucia Sport 74:64 (22:11, 32:29, 48:51) Topscorer Cantu: Ghazain Choudhry 20 Pkt.
Topscorer Santa Lucia: Giulio Maria Papi & Matteo Cavagnini 17 Pkt.

Finale

CD Ilunion Madrid vs RSV Lahn Dill 71:45 (20:14, 38:31, 66:39) Topscorer Madrid: Terry Bywater 24 Pkt.
Topscorer Lahn Dill: Michael Paye 20 Pkt.

Endstand Champions Cup 2016

1. CD Ilunion Madrid
2. RSV Lahn Dill
3. Unipol Sai Briantea84 Cantu 4. SSD Santa Lucia Sport
5. Besiktas Jimnastik Kulübü 5. Galatasaray Istanbul
7.GSD Porto Torres
8. BSC Rollers Zwickau

All Star Team Champion Cup 2016

Steve Serio (RSV Lahn-Dill, 3.5)
Terry Bywater (CD Ilunion Madrid, 4.5)                                                 Daniel Stix (CD Ilunion Madrid, 1.5)
Ahmed Raourahi (SSD Santa Lucia Rom, 1.5)                                     Matthew Scott (GSD Porto Torres, 3.5)

 

Kommentiere diesen Beitrag